100 Tipps & Tricks für Pinnwand und Flipchart

{"ItemsResult":{"Items":[{"ASIN":"B0CZ9MTF1B","DetailPageURL":"https://www.amazon.de/dp/B0CZ9MTF1B?tag=wissen57-21&linkCode=ogi&th=1&psc=1","Images":{"Primary":{"Large":{"Height":500,"URL":"https://m.media-amazon.com/images/I/51UbSB+dMzL._SL500_.jpg","Width":500}}}}]}}

In Zeiten von Powerpoint, Beamer und Multimedia mag man fast glauben, dass Pinnwand und Flipchart veraltet sind und keinen Platz mehr in modern gehaltenen Seminaren und Weiterbildungen haben. Dass das nicht stimmt, beweist Autor Bernd Weidenmann in seinem Ratgeber zur Verwendung von Pinnwand und Flipchart. Denn gerade diese Medien sind im Einsatz extrem flexibel und können helfen, Weiterbildungen lebendig und spontan zu gestalten. Hier finden Sie 100 hilfreiche Tipps und Tricks, wie sie Pinnwand und Flipchart richtig einsetzten, um fantasievolle und lebhafte Seminare zu gestalten, die Teilnehmer begeistern werden.

Pinnwand und Flipchart zum Leben erwecken
Eigentlich sind Pinnwand und Flipchart viel zu schade, um sie nur zum Notieren von Schlagwörter zu verwenden. Ganze Romane darauf zu schreiben ist allerdings auch nicht der richtige Weg, um die Aufmerksamkeit der Teilnehmer zu fesseln. Autor Bernd Weidenmann hat selbst langjährige Erfahrung als Trainer in der Erwachsenenbildung und ist mit den Tücken der Flipchart- und Pinnwand-Nutzung bestens vertraut. So gelingt es ihm, seinen Lesern praxistaugliche und dabei spannend und interessant dargestellte Informationen zu geben, die jedem Seminar Leben einhauchen und für Laien wie für Profis gleichermaßen interessant sind.

Buchtipp:
Brüssel sehen und sterben


Das Buch Brüssel sehen und sterben ist auch bei Amazon gelistet. Hier stehen Ihnen weitere Informationen zur Verfügung:


Praxistipps, die wirklich helfen
Dabei bewegen sich die Tipps, die in dem Ratgeber gegeben werden, keineswegs auf hohem theoretischen Niveau, sondern sind durch und durch praxistauglich. Zum Beispiel wird hier erklärt, wie man es schafft, gerade Zeilen zu schreiben, erkennbare Skizzen zu kritzeln, Flipchart-Seiten so abzureißen, dass nicht gleich die ganze Flipchart umfällt oder übersichtliche Poster zu erstellen. Angefangen bei grundsätzlichen Tipps hilft der Ratgeber seinen Lesern zunehmend in die Materie einzusteigen und erläutert letztlich auch, wie der Einsatz von Farben die Teilnehmer beeinflusst, wie Cluster schnell erstellt werden können oder wie unterschiedliche Medien gewinnbringend vernetzt werden können. Angefangen bei eher einfachen Tipps steigert sich der Anspruch des Ratgebers von Punkt zu Punkt und bietet damit die passende Anregungen für jeden Bedarf.

Fazit: Anschaulich und übersichtlich
Der Ratgeber ist mit vielen Skizzen illustriert, und wird auch dadurch angenehm anschaulich. Das übersichtliche Stichwortverzeichnis von „100 Tipps & Tricks für Pinnwand und Flipchart“ sorgt dafür, dass das Buch auch gut als Nachschlagewerk zu gebrauchen ist. Der lockere und auf für nicht-Profis gut verständliche Schreibstil macht es zu einer leichten, aber dennoch informativen Lektüre, die nicht nur für hauptberuflich in der Erwachsenenbildung Tätige interessant ist, sondern auch so manchen Laien, der gelegentlich mit Flipchart und Pinnwand arbeiten möchte viele kreative und hilfreiche Tipps bietet.

Lernen Sie unsere Produkte kennen!

Produkt 1

Produkt 1 Bild
Details

Produkt 2

Produkt 1 Bild
Details

Produkt 3

Produkt 1 Bild
Details
ID, ‚asin‘, true);$buchtitel = get_post_meta($post->ID, ‚buchtitel‘, true);
if ( $asin ) {
?>Das Buch ist auch bei Amazon gelistet.

Schreibe einen Kommentar