Miteinander reden: Kommunikationspsychologie für Führungskräfte

{"ItemsResult":{"Items":[{"ASIN":"B0CZ9MTF1B","DetailPageURL":"https://www.amazon.de/dp/B0CZ9MTF1B?tag=wissen57-21&linkCode=ogi&th=1&psc=1","Images":{"Primary":{"Large":{"Height":500,"URL":"https://m.media-amazon.com/images/I/51UbSB+dMzL._SL500_.jpg","Width":500}}}}]}}

Eigentlich ist es allgemein bekannt: Der Ton macht die Musik. Oft ist es wichtiger, wie man etwas sagt, als was man sagt. Besonders Führungskräfte können davon profitieren, wenn sie lernen, den richtigen Ton zu treffen. Friedemann Schulz von Thun als Koryphäe der Kommunikationspsychologie hat deshalb in der Reihe „Miteinander reden“ gemeinsam mit Johannes Ruppel und Roswitha Stratmann ein Handbuch verfasst, das sich mit den Grundlagen sachlicher und menschlicher Kommunikation speziell für Führungskräfte beschäftigt.

Führungsposition schützt vor Fehlern nicht
Gerade Führungskräfte sind auf eine gute Kommunikation mit ihren Mitarbeitern angewiesen. Unklarheiten, Missverständnisse oder Unstimmigkeiten können Arbeitsprozesse unnötig erschweren oder verlangsamen, im schlimmsten Fall sogar ganz lahm legen. Die richtige Kommunikationstaktik hilft, diesen Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen und stattdessen positive, arbeitsfreundliche Situationen zu schaffen. So wird sowohl Mitarbeitern als auch Chefs die Möglichkeit gegeben, ihr Bestes zu geben. Kurz und zielgruppenorientiert fasst dieses Handbuch deshalb die der Kommunikation zugrunde liegenden Theorien zusammen

Buchtipp:
Brüssel sehen und sterben


Das Buch Brüssel sehen und sterben ist auch bei Amazon gelistet. Hier stehen Ihnen weitere Informationen zur Verfügung:


Alte Bekannte aus der Kommunikationspsychologie
In anschaulichen Skizzen und Theorie-Modellen begegnen dem interessierten Leser hier einige Klassiker aus der Kommunikationspsychologie wieder, darunter auch das Kommunikationsquadrat, das Innere Team oder das Situationsmodell der Kommunikation. Diese bewährten Modelle sind allerdings stets kurz und verständlich zusammengefasst und auf den Bedarf im Führungssektor bezogen, so dass ein Transfer der Theorie ermöglicht wird.

Miteinander reden: Kommunikationspsychologie für Führungskräfte (Hrsg.: Friedemann Schulz von Thun, Autoren: Friedemann Schulz von Thun, Johannes Ruppel, Roswitha Stratmann)

Theorie-Transfer inklusive
Aber nicht nur die kurze Zusammenfassung, sondern auch eine Vielzahl an Suberzählungen, Beispielen und Übungen erleichtert den Theorie-Transfer. Anhand konkreter Situationen, die Führungskräften begegnen können, werden die Theorien erklärt, verschiedene Mitarbeiter-Typen werden eingehend betrachtet und die richtige Kommunikation mit ihnen beispielhaft dargestellt. So können sich Führungspositionen interessante Anregungen holen, wie sie Gespräche zukünftig zielführender lenken können.

Fazit: Reflexion und Denkanstoß
In dem Handbuch „Miteinander reden: Kommunikationspsychologie für Führungskräfte“ werden exemplarisch die wichtigsten Leitmodelle der Kommunikationspsychologie zusammengefasst. Für einen professionellen Kommunikationstrainer oder Seminarleiter mag das Werk stellenweise nicht ausreichend Tiefgang aufweisen, als Reflexionshilfe zum Nachlesen oder als Einführung in das komplexe Thema Kommunikationspsychologie für Laien bietet es aber eine fundierte und anschauliche Grundlage. Damit eignet sich dieses Handbuch bestens zur Beilektüre, die Trainer in ihren Weiterbildung guten Gewissens an interessierte Teilnehmer weiterempfehlen können.

Lernen Sie unsere Produkte kennen!

Produkt 1

Produkt 1 Bild
Details

Produkt 2

Produkt 1 Bild
Details

Produkt 3

Produkt 1 Bild
Details
ID, ‚asin‘, true);$buchtitel = get_post_meta($post->ID, ‚buchtitel‘, true);
if ( $asin ) {
?>Das Buch ist auch bei Amazon gelistet.

Schreibe einen Kommentar